top of page

Bestes Mittel gegen Übelkeit - Hilft sofort

Aktualisiert: 31. Aug. 2023


Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl, das oft mit verschiedenen Ursachen wie Reisekrankheit, Schwangerschaft, Magen-Darm-Infektionen oder anderen Gesundheitszuständen verbunden ist. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl natürlicher und wirksamer Mittel, die bei der Linderung von Übelkeit helfen können, ohne auf Medikamente zurückgreifen zu müssen. In diesem Artikel werden einige der besten Hausmittel und Strategien vorgestellt, um Übelkeit auf sanfte Weise zu bekämpfen.


Ingwer - Die Wunderwurzel gegen Übelkeit


Ingwer ist bekannt für seine entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften, die Übelkeit effektiv lindern können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ingwer zu verwenden:

  1. Ingwertee: Bereiten Sie einen frischen Ingwertee zu, indem Sie einige Scheiben frischen Ingwer in heißem Wasser ziehen lassen. Trinken Sie den Tee langsam und genießen Sie die beruhigende Wirkung.

  2. Ingwerbonbons oder Kekse: Ingwerbonbons oder -kekse sind in vielen Geschäften erhältlich und können unterwegs oder bei Bedarf eingenommen werden.

  3. Ingwerpulver: Sie können Ingwerpulver zu Ihren Mahlzeiten hinzufügen oder es in Wasser auflösen und trinken.


Pfefferminz - Erfrischend gegen Übelkeit


Pfefferminz hat eine kühlende und beruhigende Wirkung auf den Magen und kann Übelkeit effektiv lindern.

  1. Pfefferminztee: Pfefferminztee ist nicht nur erfrischend, sondern kann auch Magenkrämpfe und Übelkeit lindern. Trinken Sie eine Tasse Pfefferminztee, um Erleichterung zu finden.

  2. Ätherisches Pfefferminzöl: Geben Sie einige Tropfen ätherisches Pfefferminzöl auf ein Taschentuch und inhalieren Sie den Duft tief ein. Dies kann bei Übelkeit während der Reise helfen.


Atemtechniken und Akupressur

  1. Tiefes Atmen: Tiefe Atemübungen können helfen, den Körper zu beruhigen und die Übelkeit zu lindern. Atmen Sie langsam und tief ein und aus, um sich zu entspannen.

  2. Akupressur: Die Akupressurpunkte P6 befinden sich etwa drei Fingerbreit unterhalb des Handgelenks. Drücken Sie sanft auf diese Punkte, um Übelkeit zu reduzieren. Es gibt auch spezielle Akupressur-Armbänder, die diesen Punkt stimulieren.


Trockene Lebensmittel und Flüssigkeitszufuhr

  1. Cracker und trockene Kekse: Trockene Lebensmittel wie Cracker oder trockene Kekse können den Magen beruhigen und Übelkeit lindern.

  2. Kleine Mahlzeiten: Anstelle von großen Mahlzeiten sollten Sie kleinere, häufigere Mahlzeiten zu sich nehmen, um den Magen nicht zu überlasten.

  3. Flüssigkeitszufuhr: Trinken Sie regelmäßig kleine Schlucke Wasser, um dehydriert zu bleiben und den Magen zu beruhigen.


Ablenkung und Ruhe

  1. Ablenkung: Ablenkung kann oft Wunder wirken. Hören Sie Musik, schauen Sie einen Film oder beschäftigen Sie sich mit einer leichten Aktivität.

  2. Entspannung: Entspannen Sie sich in einer ruhigen Umgebung, indem Sie sich hinlegen oder sich ausruhen. Stress und Anspannung können Übelkeit verschlimmern.


Vorbeugung und professionelle Hilfe

  1. Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung kann dazu beitragen, Übelkeit zu verhindern. Vermeiden Sie fettige und stark gewürzte Speisen.

  2. Hygiene: Achten Sie auf hygienisches Essen, um Magen-Darm-Infektionen zu vermeiden.

  3. Professionelle Hilfe: Wenn Übelkeit chronisch oder stark ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um mögliche Grunderkrankungen auszuschließen.


Schlussgedanken


Die Behandlung von Übelkeit erfordert oft Geduld und Ausprobieren verschiedener Methoden, um herauszufinden, was am besten für Ihren Körper funktioniert. Natürliche Mittel wie Ingwer und Pfefferminz, Atemtechniken, Trockenmittel, Ablenkung und Hygiene können jedoch alle dazu beitragen, Ihre Übelkeit zu lindern. Denken Sie daran, dass es in einigen Fällen ratsam sein kann, einen medizinischen Fachmann zu Rate zu ziehen, insbesondere wenn die Übelkeit anhält oder sich verschlimmert.

Die Schilddrüse verstehen Buch Roman Welzk


 

Um Schmerz zu behandeln und Patienten sowie klinischem Fachpersonen, ein wirkungsvolles Tool an die Hand zu geben, haben wir unseren Onlinekurs Schmerz verstehen, ins Leben gerufen. In diesem lehren wir Evidenz basierte Strategien zur Schmerzverarbeitung.





Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page