top of page

Hausmittel bei Verstopfung - natürliche Hilfe bei Verdauungsproblemen | schmerzcenter.com


Hausmittel bei Verstopfung - Schnell und einfach


Verstopfung ist ein weit verbreitetes Problem, das durch eine gestörte Verdauung oder zu wenig Flüssigkeitszufuhr entstehen kann. Wenn der Stuhlgang nur schwer oder gar nicht möglich ist, können Hausmittel auf natürliche Weise helfen. Hier erfahren Sie, welche Hausmittel bei Verstopfung wirksam sein können.


Mehr Ballaststoffe und Flüssigkeit


Eine ballaststoffreiche und ausreichend feuchtigkeitsspendende Ernährung ist ein wichtiger Faktor, um Verdauungsprobleme wie Verstopfung zu vermeiden oder zu lindern. Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte unterstützen die Verdauung und erhöhen das Stuhlvolumen. Es ist auch wichtig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag sollten es sein, am besten in Form von Wasser oder ungesüßten Kräutertees.




Leinsamen bei Verstopfung


Leinsamen ist ein natürliches Hausmittel bei Verstopfung. Die Samen enthalten wertvolle Ballaststoffe und Schleimstoffe, die die Verdauung fördern können. Geben Sie einfach einen Esslöffel Leinsamen in ein Glas Wasser und lassen Sie es für einige Stunden quellen. Trinken Sie es dann am Morgen auf nüchternen Magen.


Sauerkrautsaft als Hausmittel bei Verstopfung


Sauerkraut enthält Milchsäurebakterien, die sich positiv auf die Darmflora auswirken und die Verdauung fördern können. Sauerkrautsaft ist daher ein bewährtes Hausmittel bei Verstopfung. Trinken Sie täglich ein Glas Sauerkrautsaft, um die Verdauung anzuregen.




Bewegung und Sport


Bewegung und Sport regen die Verdauung an und können bei Verstopfung helfen. Regelmäßige Bewegung wie Spaziergänge oder Radfahren können den Darm in Schwung bringen und die Verdauung anregen. Auch gezielte Bauchübungen wie Crunches oder Sit-ups können hilfreich sein.


Rizinusöl als Hausmittel bei Verstopfung


Rizinusöl ist ein altes und bewährtes Hausmittel bei Verstopfung. Es wirkt abführend und regt die Darmtätigkeit an. Nehmen Sie einen Teelöffel Rizinusöl auf nüchternen Magen ein und trinken Sie danach ein Glas Wasser. Achtung: Rizinusöl kann Durchfall auslösen und sollte daher nur in Maßen eingenommen werden.


Pflaumensaft bei Verstopfung


Pflaumensaft ist ein weiteres beliebtes Hausmittel bei Verstopfung. Er enthält sorbitol, ein Zuckeralkohol, der die Darmbewegungen anregen und den Stuhl erweichen kann. Trinken Sie täglich ein Glas Pflaumensaft, um die Verdauung zu fördern.


Ingwertee als Hausmittel bei Verstopfung


Ingwer ist bekannt für seine verdauungsfördernden Eigenschaften und kann daher auch bei Verstopfung helfen. Bereiten Sie sich einfach einen Ingwertee zu, indem Sie ein paar Scheiben frischen Ingwer mit heißem Wasser übergießen und für einige Minuten ziehen lassen. Trinken Sie den Tee dann langsam, um die Verdauung anzuregen.



Magnesium bei Verstopfung


Magnesium ist ein Mineralstoff, der den Darm anregen und den Stuhl erweichen kann. Nehmen Sie Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel ein oder essen Sie magnesiumreiche Lebensmittel wie Nüsse, Samen, Vollkornprodukte und grünes Gemüse, um die Verdauung zu unterstützen.


Heilerde als Hausmittel bei Verstopfung


Heilerde ist eine natürliche Substanz, die Schadstoffe und Gifte aus dem Körper binden kann. Sie kann auch bei Verstopfung helfen, indem sie den Stuhl aufweicht und die Darmbewegungen anregt. Nehmen Sie Heilerde als Pulver ein, indem Sie einen Teelöffel in ein Glas Wasser geben und es trinken.


Abführende Lebensmittel


Es gibt auch einige Lebensmittel, die natürliche Abführmittel sind und bei Verstopfung helfen können. Dazu gehören Trockenfrüchte wie Feigen und Datteln, Rhabarber, Bohnen und bestimmte Kräuter wie Sennesblätter und Brennnessel. Achten Sie jedoch darauf, diese Lebensmittel nur in Maßen zu konsumieren, da sie auch Durchfall auslösen können.


Fazit:


Verstopfung kann sehr unangenehm sein und die Lebensqualität beeinträchtigen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Hausmitteln, die helfen können, die Verdauung auf natürliche Weise zu fördern. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, ballaststoffreiche Ernährung, Bewegung, Leinsamen und Sauerkrautsaft sind bewährte Hausmittel bei Verstopfung. Wenn die Symptome anhalten


Schmerzen verstehen.


Schmerzen können sich ausbreiten, dann spricht man von sogenannten fortgeleiteten Schmerzen. Zur Unterscheidung dieser ist eine Untersuchung durch einen Arzt oder Therapeuten unerlässlich.

Schmerzen zeigen sich mit unterschiedlichsten Gesichtern und sind sehr komplex. Wenn du mehr über das entstehen deiner Schmerzen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Onlinekurs. In diesem vermitteln wir in unzähligen Videokursen, ein komplexes Verständnis für Schmerz und wie du dir ab sofort selbst helfen kannst. Getreu unserem Motto KISS "Keep it super simple".

 

Um Schmerz zu behandeln und Patienten sowie klinischem Fachpersonen, ein wirkungsvolles Tool an die Hand zu geben, haben wir unseren Onlinekurs Schmerz verstehen, ins Leben gerufen. In diesem lehren wir Evidenz basierte Strategien zur Schmerzverarbeitung.


Zu unserem Onlinekurs Schmerz verstehen geht es hier.






 


コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page