top of page

Pferdeosteopathie - Die Körpersprache der Pferde verstehen

Aktualisiert: 16. Jan.



Pferdeosteopathie Pferde Osteopathie Fabienne Roduner


Wenn es um die Gesundheit unserer vierbeinigen Freunde geht, sprechen Pferde oft in einer Sprache, die mehr Nuancen und Feingefühl erfordert. In der osteopathischen Untersuchung spielen die subtilen Bewegungen und Reaktionen des Pferdekörpers eine entscheidende Rolle. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Pferde durch ihre Körpersprache auf mögliche Unannehmlichkeiten hinweisen.


Pferdeosteopathie und Zeichen von Unbehagen bei Pferden:


Pferde können nicht verbal mitteilen, wo es weh tut, aber ihre Körpersprache spricht Bände. Während der osteopathischen Untersuchung ist es entscheidend, genau hinzusehen und auf die folgenden subtilen Signale zu achten:


Mimik mit den Hautmuskeln:

  • Durch mimische Reaktionen an Lippen und Nase können Pferde Schmerzen ausdrücken. Dies äußert sich auch in einem Zittern, um Insekten auf der Haut zu vertreiben, oder als Reaktion auf schmerzhafte Stellen, wie am Rücken.


Ohrenstellung:

  • Die Position der Ohren ist ein Indikator. Ein Wechsel von freundlich nach vorne zu eng nach hinten kann auf Unwillen oder Schmerzen in der untersuchten Region hinweisen.


Augenbewegungen:

  • Schmerzen können sich in einem verkniffenen Blick und angespannten Augen äußern. Die Augen geben oft Aufschluss über das Wohlbefinden des Pferdes.


Pferdeosteopathie: Kommunikation während der Behandlung


Die Feinheiten der Pferdekommunikation werden während der osteopathischen Behandlung besonders wichtig. Ignorieren wir ihre Signale, kann die Kommunikation des Pferdes deutlicher werden. Warnungen wie das Anheben eines Beins sollten ernst genommen werden, um unerwünschte Zwischenfälle zu vermeiden.





Pferdeosteopathie Pferde Osteopathie Fabienne Roduner


Pferdeosteopathie Positive Reaktionen der Pferde:


Auf der anderen Seite gibt es auch positive Reaktionen, die darauf hinweisen, dass die Behandlung dem Pferd guttut:


Schnauben:

  • Ein Zeichen der Entspannung, häufig nach einer erfolgreichen Behandlung.


Gähnen:

  • Ein eindeutiges Signal, dass sich eine osteopathische Läsion oder Verspannung im Körper des Pferdes löst.


Kauen und Lippenlecken:

  • Zeichen der Entspannung und Akzeptanz der Behandlung.


Dehnen:

  • Einige Pferde strecken ein Bein nach hinten, um sich zu dehnen, nachdem eine Spannung gelöst wurde.



Fazit zur Pferdeosteopathie


Die Körpersprache der Pferde zu verstehen, ist entscheidend für eine erfolgreiche osteopathische Behandlung. Als Therapeuten ist es unsere Aufgabe, auf diese subtilen Signale zu achten, um nicht nur mögliche Probleme zu identifizieren, sondern auch sicherzustellen, dass die Behandlung dem Wohlbefinden des Pferdes dient. In der Welt der Pferdekommunikation sprechen Taten oft lauter als Worte.


Dein Pferd braucht eine Behandlung? Hier kannst du unsere Expertin kontaktieren.





Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page