Rückenschmerzen - Wann einen Arzt aufsuchen | schmerzcenter.com


Wenn Rückenschmerzen auftreten, sollten Sie anfangen zu überlegen vorher diese kommen. Rückenschmerzen können verschiedene Ursachen haben, doch wenn die Schmerzen zu stark sind, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.



Inhaltsverzeichnis:













Wann Sie Ihren Arzt aufsuchen sollten:

Wenn Sie einen Unfall haben oder stürzen und sich dabei verletzen, sollten Sie sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Ein Hinauszögern des Problems kann zu weiteren Komplikationen führen. Wenn Sie einen schweren Gegenstand heben und Ihr Rücken anfängt zu schmerzen, suchen Sie Hilfe. Wenn Ihre Beine einsacken und Ihnen keinen Halt oder Stabilität geben können. Wenn Sie beim Gehen die Füße nicht mehr heben können und diese beginnen auf dem Boden aufzuplatschen, dies deutet alles auf eine Fußheberschwäche hin.

Wenn Sie am unteren Rücken, an den Beinen eine Schwäche, Kribbeln oder Taubheit verspüren, brauchen Sie medizinische Hilfe. Wenn Sie während der Schlafenszeit Probleme mit dem Rücken haben, Fieber bekommen und frösteln, sollten Sie Hilfe suchen. Wenn Sie die Kontrolle über Ihre Blase und Ihren Darm verlieren, ist medizinische Behandlung erforderlich.

Allgemein gilt aber, besser einen Arzt besucht als keinen Arzt besucht.


Schmerzen verstehen.

Schmerzen können sich ausbreiten, dann spricht man von sogenannten fortgeleiteten Schmerzen. Zur Unterscheidung dieser ist eine Untersuchung durch einen Arzt oder Therapeuten unerlässlich. Schmerzen zeigen sich mit unterschiedlichsten Gesichtern und sind sehr komplex. Wenn du mehr über das entstehen deiner Schmerzen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Onlinekurs. In diesem vermitteln wir dir in unzähligen Videokursen, ein komplexes Verständnis für Schmerz und wie du dir ab sofort selbst helfen kannst. Getreu unserem Motto KISS "Keep it super simple".

 

Um Schmerz zu behandeln und Patienten sowie klinischem Fachpersonen, ein wirkungsvolles Tool an die Hand zu geben, haben wir unseren Onlinekurs Schmerz verstehen, ins Leben gerufen. In diesem lehren wir Evidenz basierte Strategien zur Schmerzverarbeitung.


Zu unserem Onlinekurs Schmerz verstehen geht es hier.





Wenn Sie zusätzlich zu den Rückenschmerzen Schmerzen bemerken, die in Ihren Arm oder Ihr Bein ausstrahlen, sollten Sie Hilfe suchen. Wenn Sie Gelenkschmerzen oder Schwellungen in allen Bereichen, einschließlich des Rückens, bemerken, suchen Sie Hilfe. Wenn Sie Rückenschmerzen haben und sich zu Hause selbst behandeln, z. B. durch Bettruhe und die Einnahme von rezeptfreien Medikamenten, sollten Sie Hilfe suchen.


Woher kommt mein Rückenschmerz?

Wenn Sie Schmerzen im Rücken verspüren, von denen Sie glauben, dass es sich nicht um einen Notfall handelt, sollten Sie Ihren Rücken schonen. Wenn der Schmerz nach gewöhnlichen Aktivitäten entstand, liegt es oft daran, dass Sie die Gelenke, Muskeln überanstrengt haben. Wenn Sie das Problem zu Hause behandeln, ruhen Sie sich in einer bequemen Position aus. Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie ein Kissen unter Ihre Knie. Sie können auch versuchen, sich auf den Rücken zu legen und die Füße auf die Couch oder einen Stuhl zu stellen. Die Knie sollten in einem 90-Grad-Winkel gebeugt sein. Rollen Sie ein Handtuch auf und legen Sie es so, dass es Ihren Nacken stützt. Oder legen sie sich auf den Bauch mit einer kleinen Handtuchrolle unter ihrem Bauch.



Expertentipp: "Die beste Haltung ist die nächste Haltung. Nimm also regelmäßig eine neue Position zum arbeiten ein."

Welche Methode Sie auch immer wählen und ob sie für Sie geeignet ist, können sie anhand der Veränderung ihres Schmerzbildes herausfinden. Wenn die Schmerzen jedoch anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Manchmal muss man den Rücken einige Tage ruhen lassen, bevor er aufhört zu schmerzen.

Sie können auch einen Massagetherapeuten, Chiropraktiker oder einen Akupunkteur aufsuchen, um Hilfe zu erhalten. Viele Ärzte und Fachleute für psychische Gesundheit integrieren die Akupunktur in ihre Behandlungspläne. Das Verfahren umfasst Nadeln, die zur Behandlung der Erkrankung an den Stellen in die Haut gesetzt werden, von denen man annimmt, dass sie die Schmerzen verursachen. Die Akupunktur hat ihren Ursprung in China, wo man davon ausgeht, dass ein blockierter Energiefluss Schmerzen verursacht.

Welche Matratze ist gut für den Rücken?

Wenn Sie ihren Rücken schonen, achten Sie darauf, dass Sie auf einer festen Unterlage liegen, vor allem, wenn Sie sich einen Tag lang Pause zur Erholung gönnen. Liegen Sie längere Zeit auf weichen Matratzen, kann dies weitere Probleme für Ihren Rücken verursachen. Während der Wachstunden sollten Sie sich etwas bewegen und sich etwas gutes tun. Man darf Glückshormone nicht unterschätzen. Mir hat immer gutes Essen sehr geholfen.

Wenn Sie sich wieder hinlegen, um sich auszuruhen, achten Sie darauf, dass Sie sich langsam in die richtige Position legen. Das Anspannen der Bauchmuskeln hilft dabei, die Schwerkräfte auf den Rücken zu reduzieren. Auch das drehen in sogenannter on`Block Position ist hilfreich. Das bedeutet sie drehen sich sehr Steif auf die Seite. Dies passiert meist automatisch da unsere Schmerzen uns dazu zwingen, die gereizte Stelle nicht zu belasten.


So liegen Sie richtig im Bett:

Unabhängig davon, auf welcher Seite Sie Schmerzen haben, setzen Sie sich auf die Bettkante und neigen Sie den Kopf nach vorn. Heben Sie die Beine an und drehen Sie sich langsam auf den Rücken. Benutzen Sie Ihre Arme, um sich zu stützen und Gewicht abzunehmen. Je weniger der Rücken tragen muss, umso besser.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.