Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Multipler Sklerose | schmerzcenter.com


Multiple Sklerose ist eine fortschreitende, demyelinisierende Krankheit, die die motorischen und sensorischen Neurone betrifft. Die Krankheit führt zu Remissionszyklen, die eine Verschlimmerung des Zustands bewirken. Wenn eine Exazerbation einsetzt, wird die Ätiologie überprüft. Die Ursache ist derzeit noch unklar, doch einige Experten glauben, dass Virusinfektionen und Autoimmunerkrankungen eine Rolle bei der Entstehung von Multipler Sklerose spielen.



Inhaltsverzeichnis:












Rückenschmerzen sind eine der Komplikationen der MS.

Nach pathophysiologischen Gesichtspunkten beginnen die Streuungen der Demyelinisierung das Gehirn und das Rückenmark zu befallen. Sobald diese Bereiche betroffen sind, greift die Degeneration die Myelinscheide (Nerven, die die Zellschichten isolieren) an und verursacht eine Reihe von Flecken sklerotischen Gewebes. Die Flecken beeinträchtigen die Weiterleitung, die die motorischen Nervenimpulse einschränkt. Sie können sich dies wie eine stark befahrene Straße vorstellen. Diese weisst auch ab und zu Löcher im Boden auf.

Woher weiß ich, ob ich Multiple Sklerose habe?

Sie erkennen es an den Symptomen. Zu den Symptomen gehören Ataxie, verschwommenes Sehen, Schwäche, Hitzeintoleranz, Nystagmus, Empfindungsstörungen, Sprachstörungen, Diplopie, Sehnervenentzündung, Parästhesien, Tremorabsichten, Euphorieempfindungen, Lähmungen, Urininkontinenz und die Unfähigkeit, die Lage des Körpers zu spüren oder zu messen.

Niemals sollten sie bei verdacht zögern. MS ist eine ernstzunehmende Erkrankungen und sie gehören in die Hände fähiger Neurologen. Bitte suchen sie bei Verdacht sofort einen Arzt auf. Dieser Artikel dient nicht zur Selbstdiagnose und ersetzt in keinem Fall eine ärztliche Behandlung.

Schmerzen verstehen.

Schmerzen können sich ausbreiten, dann spricht man von sogenannten fortgeleiteten Schmerzen. Zur Unterscheidung dieser ist eine Untersuchung durch einen Arzt oder Therapeuten unerlässlich. Schmerzen zeigen sich mit unterschiedlichsten Gesichtern und sind sehr komplex. Wenn du mehr über das entstehen deiner Schmerzen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Onlinekurs. In diesem vermitteln wir dir in unzähligen Videokursen, ein komplexes Verständnis für Schmerz und wie du dir ab sofort selbst helfen kannst. Getreu unserem Motto KISS "Keep it super simple".

 

Um Schmerz zu behandeln und Patienten sowie klinischem Fachpersonen, ein wirkungsvolles Tool an die Hand zu geben, haben wir unseren Onlinekurs Schmerz verstehen, ins Leben gerufen. In diesem lehren wir Evidenz basierte Strategien zur Schmerzverarbeitung.


Zu unserem Onlinekurs Schmerz verstehen geht es hier.





Was ist Ataxie?

Ataxie ist die Unfähigkeit, Muskelbewegungen zu kontrollieren.

Was ist Nystagmus?

Nystagmus ist eine unwillkürliche Bewegung der Augen, die sich rhythmisch von einer Seite zur anderen bewegt und durch Multiple Sklerose verursacht wird, da die Nerven und Muskeln hinter dem Augapfel betroffen sind.

Was ist Diplopie?

Diplopie sind Doppelbilder. Das Doppelte sehen wird durch eine mangelnde Koordination der Augenbewegungen verursacht. Eine Sehnervenentzündung kann zusätzlich die Augenmotorik beeinträchtigen.

Bei Vorliegen einer Multiplen Sklerose führen die Ärzte MRT-Tests, EMG, Liquor, CT und andere Untersuchungen durch. Wenn die Tests abgeschlossen sind und ein Anstieg von G (IgG), d. h. Immunglobulin, vorliegt und auch die Eiweißzufuhr zunimmt, so dass die weißen Blutkörperchen vermehrt vorhanden sind, erwägt der Arzt eine medizinische Behandlung.

Wenn bei MRT-Untersuchungen eine Atrophie (pathologischer Abbau von Muskulatur) festgestellt wird, wird ebenfalls eine medizinische Behandlung eingeleitet. Die medizinische Behandlung ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Rückenschmerzen sind häufig.

Expertentipp: "Die beste Haltung ist die nächste Haltung. Nimm also regelmäßig eine neue Position zum arbeiten ein."

Wer leidet an Rückenschmerzen?

Laut Statistik leidet die gesamte Menschheit einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen. Manche Menschen leiden unter den Schmerzen, haben aber nie eine Verletzung erlitten. Andere Menschen haben Schmerzen aufgrund von Verletzungen und spüren gar keine Schmerzen.

Wenn man über Rückenschmerzen nachdenkt, muss man sich fragen, was die Ursache dafür ist. Wie kann man die Schmerzen kontrollieren? Welche Präventionsstrategien kann man selbst anwenden, um Rückenschmerzen zu lindern? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen mir zur Verfügung?


Woher kommen Rückenschmerzen?

Tatsache ist, dass Rückenschmerzen von fast überall her entstehen können, auch von den Füßen. Durch Schwellungen, Fersenschmerzen, brennenden Fußsohlen, zerrissenen Bändern und so weiter. Auch Sportverletzungen, Autounfälle, unsachgemäßes Heben und Tragen stehen in Zusammenhang mit Rückenschmerzen. Tatsächlich verursachen verschiedene Erkrankungen Rückenschmerzen, darunter Multiple Sklerose, Ödeme und viele andere. Angesichts der vielen Varianten von Rückenschmerzen muss man sich darüber informieren, wie die Wirbelsäule aufgebaut ist und was passiert, wenn diese Struktur gestört wird.

Bei Multipler Sklerose umfasst die medizinische Behandlung oft Diät, kontrollierte Bewegung, Logopädie, Physiotherapie, erhöhte Flüssigkeitszufuhr, Medikamente wie Muskelrelaxantien.


Sprechen sie unbedingt mit ihrem Arzt, sollten sie den Verdacht haben an Multipler Sklerose erkrankt zu sein.