Warum entstehen Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind das häufigste Leiden unserer Zeit: Jeder Mensch leidet mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen. Zum Glück sind in rund 90 Prozent der Fälle die Ursachen nicht gefährlich. Deswegen sind Rückenschmerzen das am besten selbst zu Behandelnde Leiden. In diesem Artikel findest du die häufigsten Ursachen von Rückenschmerzen.

  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook
  • iTunes
  • Spotify
RomanSchmerzcenter_edited.jpg

Autor: Roman Welzk

Position: Gründer schmerzcenter.com

Aktualisiert: 27.09.2021

Inhaltsverzeichnis:
 

  • Ursachen von Rückenschmerzen

  • Rückenschmerzen verstehen lernen

  • 5 Gruppen von Rückenschmerzen 

  • Mechanische Ursachen 

  • Degenerative Ursachen 

  • Symptome für Rückenschmerzen 

  • Entzündliche Ursachen 

  • Onkologische Ursachen 

  • Infektiöse Ursachen 

  • Wann muss ich zum Arzt? 

"Du bist nicht allein, 8 von 10 Menschen leiden an Rückenschmerzen."

Was sind die Ursachen von Rückenschmerzen?

 

Rückenschmerzen entstehen in der Regel durch angespannte Muskeln, die bestimmte Nerven belasten. Der Grund dafür können körperliche Aktivitäten sein, wie z. B. eine gebückte Haltung oder falsches Sitzen und Gehen, Schlafen auf einem unbequemen Boden, langes Bücken und Stehen. Auch unregelmäßige Bewegung, langfristige Inaktivität (sitzende Lebensweise) und Schlafstörungen werden als Ursache angesehen.

 

Auch seelische Probleme wie übermäßige psychische Anspannung und Angst können Rückenschmerzen verursachen. 

 

Übergewicht, Virusinfektionen, Knochenerkrankungen, Traumata, Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfälle, Muskel- oder Bindegewebserkrankungen, innere Krankheiten wie Nieren-, Herz-, Lungen- und Speiseröhrenerkrankungen sowie Tumore, sind nicht selten ebenfalls eine Ursache für Rückenschmerzen. 

 

Unter diesen Faktoren werden Schädigungen der Bindegewebselemente des Rückenmarks oder Erkrankungen der Nieren, des Darms oder der Fortpflanzungsorgane zu den spezifischen Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken gezählt, der sogenannten Lendenwirbelsäule (LWS). Auch eine Schwangerschaft und verschiedene gynäkologische Probleme gehören zu den Bedingungen, die spezifisch bei Frauen zu Rückenschmerzen führen können.

 

Darüber hinaus können sich Schmerzen auch ausbreiten, dann spricht man von sogenannten fortgeleiteten Schmerzen. Zur Unterscheidung dieser ist eine Untersuchung durch einen Arzt oder Therapeuten unerlässlich. Schmerzen zeigen sich mit unterschiedlichsten Gesichtern und sind sehr komplex. Wenn du mehr über das entstehen deiner Schmerzen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Onlinekurs. In diesem vermitteln wir dir in unzähligen Videokursen, ein komplexes Verständnis für Schmerz und wie du dir ab sofort selbst helfen kannst. Getreu unserem Motto KISS "Keep it super simple" 

Schmerz verstehen!  Dein Onlinekurs

Die Ursachen von Rückenschmerzen können in 5 verschiedene Gruppen eingeteilt werden:

 

Was löst Rückenschmerzen aus? - Mechanische Ursachen

 

Unter Mechanischen Ursachen verstehen wir Einflüsse die unsere "Mechanik" betreffen, also alle Einflüssen die einen für uns Physiologischen Bewegungsablauf verhindern und davon gibt es viele!

Dazu zählen zum Beispiel: Schäden am Rückenmark, an den Bandscheiben oder an den Weichteilen zwischen diesen Strukturen, diese gehören zu den häufigsten mechanischen Ursachen von Rückenschmerzen. Traumatische Rückenschmerzen können bei Menschen nach einem Bandscheibenvorfall in Verbindung mit diesen Faktoren auftreten. Rückenschmerzen unterschiedlicher Schwere können auch bei Frakturen oder Mikrofrakturen auftreten, sogenannte Mikrofissuren, die teils auch bei Bandscheibenschäden auftreten. Bei manchen Frauen treten Rückenschmerzen während der Schwangerschaft oder Menstruation auf. Alle mechanischen Ursachen in diesem Artikel aufzuführen würde den Artikel sprengen. Genauso komplex wie unsere Schmerzen sind, genauso komplex können die Ursachen für Rückenschmerzen sein. 

Expertentipp: "Die beste Haltung ist die nächste Haltung. Nimm also regelmäßig eine neue Position zum arbeiten ein."

Degenerative Ursachen

 

Degenerative Ursachen umschreiben Erkrankungen, die durch Abnutzung oder Alterung von Zellen entstehen. Mit dem Begriff Degeneration bezeichnet man funktionelle und/oder morphologische Veränderungen einer Zelle, eines Gewebes, eines Organs oder des gesamten Organismus, die im Vergleich zur vollen physiologischen Leistungsfähigkeit eine Verschlechterung darstellen.

Das bedeutet also Rückenschmerzen können bei Patienten infolge von degenerativen Erkrankungen wie Arthrose auftreten. Diese arthrotischen Veränderungen können an verschiedenen Teilen der Wirbelsäule entstehen.

Welche Symptome können vom Rücken kommen?

Rückenschmerzen: Symptome

  • eingeschränkte Beweglichkeit

  • Probleme eine gerade Haltung einzunehmen

  • plötzlich stechender Schmerz oder Muskelschmerzen

  • Muskelverspannungen und unbewegliche Faszien

  • Abgeschlagenheit und Müdigkeit

  • morgendliche, eingeschränkte Beweglichkeit - Morgensteifigkeit

  • Lähmungserscheinungen in den Beinen oder Armen 

  • unruhige Beine - Restless Legs 

  • Schwächegefühl

  • Kribbeln

Back Massage

Entzündliche Ursachen (entzündliche Zustände)

 

Bei den entzündlichen Ursachen für Rückenschmerzen steht die Spondylitis ankylosans, eine des rheumatischen Formenkreises definierte Erkrankung, im Vordergrund. Typisch für die Ankylosierende Spondylitis ist eine Entzündung der Wirbelkörper mit Schmerzen und Steifheit der Gelenke. Warum es zu dieser Erkrankung kommt, ist bisher nicht komplett geklärt. Möglicherweise liegt eine genetische immunologische Störung vor. Bei dieser Krankheit tritt das Schmerzempfinden im Rücken mit dem Beginn des Entzündungsprozesses auf. Warum du immer eine Entzündung hast und wieso dies nicht schlecht ist, erfährst du in unserem Onlinekurs

 

Onkologische Ursachen

 

Bösartige Läsionen des Rückenmarks im Rückenbereich, Krebserkrankungen im Knochenmark oder raumfordernde Strukturen wie Tumore, die auf die Nerven drücken, können zu Schmerzen führen.

 

Infektiöse Ursachen

 

Infektiöse Rückenschmerzen können durch mikrobielle Erkrankungen der Wirbelsäule oder der Bandscheiben und Läsionen wie Abszesse entstehen. Abgesehen von diesen Ursachen gibt es auch einige Krankheiten, die nichts mit dem Rücken zu tun haben, sich aber mit Schmerzen in dieser Region bemerkbar machen können. 

 

Gallenblasenerkrankungen wie Gallenkoliken, Lungenentzündungen (Pneumonien) und Nierenerkrankungen, die durch obstruktive (verschließende) oder mikrobielle Ursachen verursacht werden, gehören zu den Ursachen dieser Art von Rückenschmerzen.

X-Ray Results

Wann sind Rückenschmerzen gefährlich? Wann muss Ich zum Arzt? 

Rückenschmerzen sind nicht immer gefährlich und ein Anzeichen für schwerwiegende Erkrankungen, die einen Besuch beim Arzt erfordern. Meist stecken harmlose Gründe dahinter, wie Muskelverspannungen durch Bewegungsmangel oder schlechte Körperhaltung. Fühlst du dich aber unwohl, oder eines dieser Symptome tritt auf, solltest du einen Arzt aufsuchen: 

  • untypische Rückenschmerzen

  • anhaltende Rückenschmerzen

  • zunehmende Rückenschmerzen

Expertentipp: "Schauen Sie sich auch die übrigen Inhalte dieser Seite an, um hilfreiche Informationen zum Thema Schmerzmanagement zu erhalten."

Kommentare
Stelle uns eine Frage oder gib uns Feedback zum Artikel!